Strompreis Jahrestiefsstand Innoplexia Juli 2016

EVU-Wochen Teil 1: Strompreis auf Jahrestief

Während der Monate Juli und August wird die Innoplexia GmbH im Rahmen der EVU-Wochen in regelmäßigen Abständen interessante Neuigkeiten rund um das Thema Energieversorgung aus Business- und Endkundensicht veröffentlichen. Der Startschuss fällt heute mit einer Beobachtung zum Thema Strompreisentwicklung 2016.
Wer sich aktuell nach einem Wechsel seines Stromanbieters umsieht, der sollte am besten schnell zuschlagen, da sich der Strompreis auf den relevanten Vergleichsportalen Verivox und Check24 gerade auf dem tiefsten Stand des Jahres befindet.
Seit Ende März befand sich der Strompreis inklusive Boni für einen typischen Zweipersonenhaushalt mit einem Verbrauch von 3.500 kWh mehrere Monate stabil im Bereich um 730 € pro Jahr, bevor dann Ende Juni eine Abwärtsspirale entstand, die den Verbrauchern nun die günstigsten Abschlussmöglichkeiten des Jahres beschert. Insgesamt fiel der Strompreis im Mittel um mehr als 5%, sodass bereits Anfang Juli die 700€-Marke unterschritten wurde. Die Werte für einzelne Städte fallen sogar noch extremer aus, sodass örtlich noch ein deutlich höheres Einsparpotential für den Endkunden besteht.
Die Innoplexia GmbH sammelt täglich und regionalisiert Daten des digitalen Marktes und stellt diese in Form von verschiedenen Produkten für Ihre Kunden übersichtlich und gewinnbringend dar. Die oben dargestellte Analyse bezieht sich auf das Mittel der 100 größten Städte Deutschlands. Auswertungen für einzelne Städte sind auch möglich. Kontaktieren Sie uns gerne unter info@innoplexia.com.
Entwicklung des mittleren Strompreises auf den relevanten Vergleichsportalen im Laufe des Jahres 2016

Entwicklung des mittleren Strompreises auf den relevanten Vergleichsportalen im Laufe des Jahres 2016