Wie verreisen die Deutschen im Jahr 2018?

Für viele Menschen in Deutschland ist es die schönste Zeit des Jahres: Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Was in diesem Jahr die angesagtesten Urlaubsarten sind und wohin es die Deutschen im Jahr 2018 besonders zieht, haben wir für Sie analysiert und aufbereitet. Wir wünschen Ihnen Viel Spaß beim Lesen!

 

1. Für welche Art von Urlaub interessieren sich die Deutschen?
Wirft man einen Blick auf das Suchverhalten der Deutschen auf Google, so hat sich innerhalb der letzten fünf Jahre die Nachfrage zum Thema Kreuzfahrt in etwa verdoppelt. Konstant geblieben ist hingegen die Nachfrage zu den Urlaubsarten Aktivurlaub, Städteurlaub sowie Badeurlaub. Den unangefochtenen Spitzenplatz hat jedoch seit vielen Jahren die Urlaubsart Camping inne. Zwar hat sich die Nachfrage der Deutschen zum Thema Camping innerhalb der vergangenen fünf Jahre nicht so rasant vergrößert (+37%) wie beim Thema Kreuzfahrt (+104%), doch informieren sich immer noch achtmal so viele Personen zu dieser Art von Urlaub – verglichen mit der zweitplatzierten Urlaubsart Kreuzfahrt. Bei einem Blick auf die saisonalen Unterschiede der beiden Urlaubsarten zeigt sich außerdem, dass Kreuzfahrten vor allem im Winter begehrt sind, während Camping natürlich fast ausschließlich in den warmen Monaten nachgefragt ist.

 

2. Was sind die beliebtesten Reiseziele in 2018?
Bei der Analyse der beliebtesten Urlaubsziele zeigt sich sehr deutlich die Liebe der Deutschen zum eigenen Land: Auf Google Suggest (siehe Abbildung 1) konnten in einem deutschlandweit durchgeführten Innoplexia-Scan 16.883 Ergänzungen für Urlaub in Deutschland gefunden werden. Das ist in etwa dreieinhalb Mal so häufig wie Urlaub in Italien (Platz zwei mit 4.709 Ergänzungen) und fünfmal so beliebt wie Urlaub in Österreich (Platz drei mit 3.406 Ergänzungen). Auf den weiteren Plätzen finden sich außerdem noch Ziele wie Spanien (Platz vier mit 3.282 Ergänzungen), Kroatien (Platz fünf mit 2.942 Ergänzungen) und Holland (Platz sechs mit 2.850 Ergänzungen). Spannend aber wenig überraschend ist hierbei, dass 84% aller Treffer für Spanien auf das Keyword bzw. die Ergänzung Mallorca verbucht werden konnten. Hier erkennt man deutlich, warum die Balearen-Insel von so manchem Mitbürger auch als das 17. Bundesland bezeichnet wird.

 

Abbildung 1: Exemplarischer Scan von Google Suggest.

 

3. Welche Urlaubsanbieter sind am präsentesten im digitalen Marktumfeld?

Doch welche Anbieter sind am sichtbarsten, wenn die Deutschen im Sommer 2018 nach Reisethemen googlen? Unsere Analyse zeigt, dass ab-in-den-urlaub.de aktuell die Spitzenposition innehat. Neben einer guten organischen Sichtbarkeit (5.328 Funde) schaltet das Unternehmen auch am meisten Anzeigen auf Google (4.201 Funde). Direkt dahinter findet sich tui.com auf Rang zwei mit 7.228 Funden, die allesamt auf organische Platzierungen zurückzuführen sind. Wer eine derart gute organische Sichtbarkeit aufweist, kann sich die Anzeigen-Werbung auf Google verdientermaßen sparen. Auch der drittplatzierte Anbieter weg.de weist mit 5.424 Funden eine sehr gute organische Sichtbarkeit auf und kann somit relativ sparsam mit seiner Anzeigenwerbung auf Google sein (1.374 gefundene Anzeigen).

 

Wir hoffen, dass die Ergebnisse interessant für Sie waren. Falls Sie sich für tiefergreifende Analysen interessieren oder einmal ähnliche Sachverhalte für Ihre Branche untersuchen möchten, freuen wir uns jederzeit über Ihre Kontaktaufnahme.

 

Einen tollen Sommerurlaub und viel Erholung wünscht
Ihre Innoplexia GmbH

Diese Seite nutzt Cookies, um Ihnen die beste Nutzererfahrung zu bieten. Bitte akzeptieren Sie durch einen Klick auf den 'Cookies akzeptieren' Knopf.